Yeah, da habe ich es doch tatsächlich geschafft, eine Website für einen, also meinen, Blog zu erstellen, ich bin ja so stolz. 😉

Wieso sollte ich auch nicht stolz sein, denn welche Mutter hat schon ausreichend Zeit, zwischen Familie, Job, Hobbies und Haushalt, auch noch welche für so etwas zu finden?

Ja, ich weiß, es gibt viele, viele Mama-Blogs und jetzt kommt NOCH einer daher. Aber wisst ihr was? Ich find das super! Und ich habe vor jeder einzelnen Mutter, die sowas hinkriegt und alles für die Öffentlichkeit aufschreibt, wirklich ne Menge Respekt. Und jetzt, Trommelwirbel, bin ich drauf und dran, auch eine von ihnen zu werden (wie gesagt: *stolz*).

Okay, also, dass ich Mutter bin, habt ihr ja jetzt mitbekommen. Meine Kinder sind 14 und 9 Jahre alt und „aus dem Gröbsten raus“, wie man so schön sagt. Jedenfalls, wenn man die Schule mal außer Acht lässt. Dazu in einem anderen Beitrag mehr.

Warum ich mich dazu entschlossen habe, diesen Blog zu eröffnen? Nun ja, es ist so, dass ich in den gut 14 Jahren als Mutter, und dazu noch als Mutter eines Jungen und eines Mädchens, zum Beispiel schon viele verschiedene Kinderpartys geschmissen habe. Ihr werdet hier also zum Einen schonmal eine Menge Tipps für gelungene Kindergeburtstage finden, Mottopartys, Spiele usw. usw.

Ich bin aber auch jemand, an den sich, zum Beispiel dieses Jahr kurz vor Weihnachten, ALLE Familienmitglieder, Paten und Freunde, gewendet haben, um nachzufragen, was man denn meinen Kindern so schenken könnte.

Dieses Jahr habe ich die Weihnachtsgeschenke für meine Kinder komplett, na gut okay, nicht zu 100, aber bestimmt zu 98%, alleine organisiert.

Gott, wie viele Leute waren das, die mich gefragt haben? Ich zähl mal kurz durch: Oma, Opa, Opa, Onkel, Onkel, Onkel, Patentante, Großonkel. 8 Haushalte plus mich selbst. 9 Haushalte (keine Angst, ich habe auch etwas teurere Geschenke ausgewählt, die dann mehrere Verwandte zusammen geschenkt haben, sonst hätten wir wohl zwei neue Kinderzimmer für alles gebraucht). Dazu habe ich ja auch noch Patenkinder und einen Neffen, d.h. für die fünf hab ich mir auch was ausgedacht.

Worauf ich hinaus will: Ihr werdet hier bald einige Artikel finden, in denen ich euch Geschenke-Tipps, für so gut wie jedes Alter, geben werde.

Natürlich sind Kinderpartys zu planen und meine Familie und Freunde mit Geschenkideen für meine Kinder zu versorgen nicht das Einzige, was ich mache. Ich bin berufstätig, ja. Mit einem Vollzeitjob im Außendienst, der mir sehr gut gefällt. Dazu bin ich nebenbei auch noch selbstständig. Auch dazu später mehr. Ich mache gerne Musik. Setze mich zum Beispiel gern mit Kopfhörern ans E-Piano, um abends ein bisschen zu üben. Das ist für mich wirklich entspannend. Außerdem liebe ich Netflix-Serien, oh ja. Gilmore Girls, Virgin River, Anne with an e, Carnival Row, Bridgerton … Ich hab sie alle durch. 😉 Und, ich beschäftige mich seit ein paar Wochen ganz intensiv mit Ernährung und abnehmen. Im Außendienst und Homeoffice bleibt die Bewegung auf der Strecke. Abgenommen hab ich leider immer noch nicht, aber ich werde den passenden Weg für mich finden und euch dran teilhaben lassen. 🙂

Mein Alltag ist also ziemlich vollgepackt mit 1000en von Dingen. Ich habe so viele Gedanken im Kopf, dass ich manchmal ganz nervös werde und nur noch rumzappeln kann. Mit diesem Blog möchte ich meine Gedanken ordnen und alles mal aufschreiben, was mir so durch den Kopf geht und was ich gelernt habe. Und natürlich hoffe ich, dass ihr davon profitiert. 🙂

Nun gut, ich hoffe, dass ganz bald viele Leute meine Zeilen lesen werden und ich euch mit den vielen Themen, die in meinem Hirn herumschwirren, irgendwie behilflich sein kann! 🙂

Ich freu mich drauf,

mamamanu

Hello everybody! mamamanu ist am Start!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.